30 Millionen Investment für FreewayCamper

Zurück zu News

FreewayCamper – das am schnellsten wachsende Camping-Travel-Start-up auf dem europäischen Markt intensiviert seinen Expansionskurs und sichert sich 30 Millionen Euro an Eigen- und Fremdkapital für die weitere Entwicklung. Das Unternehmen wurde 2019 gegründet und ist nach nur 2 Jahren zu einem der führenden Online-Campingunternehmen in Deutschland geworden. Zusätzlich zu dem ersten Investment 2020, konnte sich FreewayCamper nun ein weiteres Investment in Höhe von 30 Millionen sichern.

  • 30 Millionen Euro Investition als zweites großes Investment für FreewayCamper
  • FreewayCamper führt den Campingmarkt in das digitale Zeitalter
  • 2023 Entwicklung eines One-Stop-Shops für die individuelle Campingreise

Die Investition und Investoren

FreewayCamper sichert sich 30 Millionen an Eigen- und Fremdkapital für die weitere Entwicklung. Neben den Bestandsinvestoren, wie z.B. den FlixBus-Gründern beteiligen sich auch neue Investoren an FreewayCamper. Rockaway Ventures führt die Runde als Lead Investor an. Bridge to Growth stellt FreewayCamper eine Venture-Debt Finanzierung.

FreewayCamper erhält außerdem seit September 2020 über das WERK1 zusätzliche Förderung über den Freistaat Bayern.

Camping im digitalen Zeitalter

Die Gründer Julia Blum und Nikolai Voitiouk-Blum möchten die gesamte Camping-Branche in das digitale Zeitalter führen. Das Ende 2019 gegründete Unternehmen gehört heute zu den größeren Vermietern von Campern und Wohnmobilen in Deutschland und besitzt dort mit über 20 Stationen das dichteste Netz. Außerdem expandiert FreewayCamper seit 2022 nach Italien, Polen, Österreich und die Schweiz. Der Expansionskurs auf weitere europäische Länder auch in 2023 ist ein klares Ziel des Unternehmens.

Das Besondere an dem Konzept ist, dass FreewayCamper neben eigenen Stationen zusammen mit Partnern expandiert. Die Partner des Unternehmens nutzen dessen Plattform, Marketing-Power und Produktkonzept, wodurch ein einzigartiges Kundenerlebnis ermöglicht wird.

„Wir haben das Unternehmen in der herausforderndsten Zeit der Tourismus-Industrie gegründet und skaliert. Selbst während der diesjährigen Zulieferkrise konnten wir dank unserer starken Partner, wie VW, Mercedes und unserer Vermietpartner die Umsätze mehr als verdreifachen. Dieser Erfolg unterstreicht, dass wir über unser Advanced-Asset-Light-Modell auf der Angebots- und Nachfrageseite den Nerv der Zeit getroffen haben und darüber den gesamten Campingmarkt erfolgreich in ein neues Zeitalter bringen“, - Nikolai Voitiouk-Blum (CEO & Co-Founder von FreewayCamper)

One-Stop-Shop für die individuelle Campingreise

Die digitale Buchungsplattform www.freeway-camper.com ist der Kern des Unternehmens. „Hierüber können unsere Kunden in wenigen Schritten ihr Camper-Abenteuer buchen. Die sonst üblichen Anfrageformulare sind einfach nicht mehr zeitgemäß – unsere Kunden sehen sofort die Verfügbarkeiten und erhalten nach nur wenigen Klicks ihre Buchungsbestätigung“ sagt Julia Blum (Co-Founder & Managing Director von FreewayCamper)

Mittlerweile kann auch eine große Anzahl an Campingplätzen direkt über die Plattform gebucht werden. Demnächst werden dort über 1.000 Campingplätze und -spots über das Camping-Startup buchbar sein. In der Zukunft möchte sich FreewayCamper zu einem One-Stop-Shop für die individuelle Campingreise entwickeln.

Über das FreewayCamper-Team

Das Münchner Unternehmen FreewayCamper wurde Ende 2019 von Nikolai Voitiouk-Blum und Julia Blum gegründet mit dem Ziel die Camping-Travel-Branche zu digitalisieren. Seit März 2020 ist die Plattform www.freeway-camper.com live und steht seitdem für eine schnelle und einfache Buchungsmöglichkeit deines Campingabenteuers. Aktuell sind Camper an über 25 Stationen in 5 Ländern buchbar sowie bald europaweit über 1.000 Campingplätze. An allen unseren Standorten steht den Kunden für jeden Anlass & Bedarf ein breites Portfolio an bereits vollausgestatteten Campern und Wohnmobilen zur Verfügung. 2023 wird das Unternehmen seine Expansion in Europa weiter vorantreiben und www.freeway-camper.com zum One-Stop-Shop für die individuelle Campingreise entwickeln. Das erfahrene Gründerteam Julia Blum und Nikolai Voitiouk-Blum möchte hierbei den mittelständisch geprägten Markt stärken und seinen Partnern die modernen digitalen Tools zur erfolgreichen Steuerung von Angebot und Nachfrage zur Verfügung stellen. Dadurch wird der gesamte Markt und nicht nur einzelne Player weiterentwickelt und die nachhaltigste Reiseform neuen Kundengruppen zugänglich gemacht.

Und auch das Team von FreewayCamper wächst seit 2020 kontinuierlich: Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen über 100 Mitarbeiter in seinen Office-Hubs in München, Warschau und Zagreb sowie europaweit an den Stationen.

Julia Blum und Nikolai Voitiouk-Blum Podcast mit Nikolai Voitiouk-Blum

In diesem Podcast spricht Startup Insider mit dem CEO und Co-Founder von FreewayCamper über die Finanzierungsrunde in Höhe von 30 Millionen Euro:

Camping-Travel-Startup FreewayCamper erhält 30 Mio. Euro (München • Rockaway Ventures) – Startup Insider | Podcast auf Spotify

Zurück zu News